Praxis für Physiotherapie und Rehabilitation Ellen Scherer
  unsere Telefonnummer:  02131 - 104777     02131 - 104777
  senden Sie uns eine Nachricht    Nachricht an die Praxis
Praxis für Physiotherapie und Rehabilitation Scherer

    Physiotherapeutische
    Behandlungen:

 » Bobath
 » Brügger-Therapie
 » CMD / Kieferbehandlung
 » Facialisparesen
 » Funktionelle Bewegungslehre
 » Handtherapie
 » Manuelle Therapie
 » Physiotherapie
 » PNF
 » Reflektorische Atemtherapie
 » Skoliose Beh.nach Schroth
 » Trigger-Osteopraktik
    Osteopathische
    Behandlungen:

 » Osteopathie für Erwachsene
 » Osteopathie für Kinder und Säuglinge
 » Craniosakrale Therapie
    Alternative Therapien:
 » Dorn Therapie
 » Feldenkrais Methode
 » Fußreflexzonentherapie
 » Shiatsu
    Physikalische Anwendungen:
 » Eistherapie
 » Elektrotherapie
 » Magnetfeldtherapie und Laser
 » Massage und Wärmetherapie
 » Manuelle Lymphdrainage
    Zusatzangebote:
 » Beckenbodentraining
 » Extensionen
 » Kinesiotape
 » Osteoporosegymnastik
 » Pilates
 » Präventive Rückenschule
 » Rückencheck
 » Schlingentisch
 » TherapiMaster (S-E-T)

 


    
 
 
 

Facialisparese


Hierbei handelt es sich um eine halbseitige Gesichtslähmung. Die Ursachen lassen sich grob in 2 Gruppen einteilen:
 
1. Die zentralen Facialisparesen,
    die auf Grund einer Schädigung im Gerhirn
    z.B: durch einen Schlaganfall auftreten, oder
 
2. Die peripheren Facialisparesen,
    die auf Grund einer lokalen Schädigung des
    Nervs z.B: durch eine Operation, Entzündung
    etc. entstehen. Die Symptome können in den
    unterschiedlichsten Ausprägungen auftreten
    die folgt: Die Stirn kann nicht mehr gerunzelt
    werden, das betroffene Auge kann nicht oder
    nicht mehr vollständig geschlossen werden,
    der Mundwinkel kann herunterhängen und
    dadurch bedingt kann es zu Problemen beim
    Essen und Trinken kommen. Auch der Geschmack
    und Hörschärfe können beeinträchtigt sein.
    Die Physiotherapie bietet zahlreiche Möglichkeiten
    die Lähmung zu beeinflussen. Krankengymnastische
    Übungen, thermische Reize etc., dabei spielt eine
    wesentliche Rolle, dass die Physiotherapie
    möglichst früh nach Auftreten der Lähmung
    begonnen wird.